BoFiT Optimierung

Mit BoFiT Optimierung erhalten Sie ein Instrument, das Ihr Erzeugungs- oder Handelsportfolio in ein mathematisches Modell abbildet. Basierend auf diesem Modell können für die verschiedenen Geschäftsprozesse der Bewirtschaftung Optimierungsaufgaben formuliert und berechnet werden.

Es ermöglicht einerseits, Investitionen zu planen, und andererseits, Handelsflexibilitäten kurzfristig gegen die bestehenden Märkte zu optimieren. Eine Marktkanaloptimierung ist genauso möglich, wie Verträge zu bewerten oder die Performance des Portfolios nachzuberechnen.

Das Modell wird grafisch erstellt, mathematisches Spezial-Know-how ist nicht erforderlich. Durch Variantenbildung kann ein Grundmodell übergreifend für alle Geschäftsprozesse genutzt werden.

Multi-exchange capability

BoFiT Optimisation provides robust support for several exchanges or trading venues simultaneously.

TBC

Auto Trading services

Warum Optimierung?

Mit dem Umbau des Energiesystems muss sich ein Erzeugungsportfolio ständig an neue Begebenheiten anpassen. Je mehr Erzeugungseinheiten beteiligt sind und je mehr Commodities und Märkte betrachtet werden müssen, umso schwieriger wird die Bewirtschaftung.

Eine Optimierungslösung hilft dabei, alle Aspekte der Planungsaufgabe übergreifend zu betrachten und die sich ergebenden Marktchancen optimal zu nutzen.

Applications

Neue Möglichkeiten in der Langfristoptimierung

Langfristoptimierung

Die Planungsprozesse von Erzeugungsportfolien erfordern an vielen Stellen die Optimierung von sehr langen Zeiträumen. Von Investment-/Divestment-Planungen über die Wirtschaftsplanung hin zur (Rest-)Jahresplanung kämpfen alle Anwender mit dem Spagat zwischen Abbildungsgenauigkeit und Lösungszeit der Optimierung. Die Marktregeln erzwingen im allgemeinen eine stundenscharfe Modellierung. Um die Modellgröße zu beschränken werden oft Verfahren eingesetzt, die das Gesamtproblem in neue Teilprobleme zerlegen (z.B. Rechnung in Monatsscheiben).

Neue Möglichkeiten

Seit BoFiT Optimierung 7.1 kann ein Optimierungsproblem nun auch ganz oder teilweise relaxiert gerechnet werden. Das bedeutet, dass die eigentlich binären Variablen des
Problems nicht weiter als binär angesehen werden und auch Lösungen zugelassen sind, bei denen diese Werte von 0 und 1 abweichen. Erste Erfahrungen zeigen, dass die Lösungszeiten hierdurch dramatisch sinken während gleichzeitig die betrachteten Brennstoffmengen usw. nur um wenige Prozent von der nicht relaxierten Lösung abweichen. Da der Modellfehler durch unbekannte langfristige Börsenpreise oder Wärmebedarfe erheblich höher einzuschätzen ist, können hier erhebliche Vorteile für die Langfristplanung erschlossen werden.

Für die Restjahresrechnung ist es außerdem möglich, das Modell zu Beginn des Optimierungshorizontes exakt zu rechnen und z.B. ab dem zweiten Monat der Rechnung die Binärvariablen zu relaxieren. Zusätzlich kann nun die Anfahrrampe zeitweise abgeschaltet werden, da auch diese Modellanteile nur für die kurzfristigen Ergebnisse relevant sind.

Anwendung

Die Funktion ist seit BoFiT Optimierung 7.1 im Standard enthalten. Sind Sie interessiert an einer Studie zur Umgestaltung Ihrer Planungsprozesse mit Blick auf diese neuen Möglichkeiten?
Sprechen Sie uns an.

Systemvoraussetzungen

BoFiT Optimierung läuft unter aktuellen Windows-Betriebssystemen und benötigt Zugang zu einer Datenbank. Hierbei werden Oracle und PostGreSQL unterstützt. Die Serverseite von BoFiT Optimierung kann auf mehrere Server verteilt werden, um die Installation den individuellen Anforderungen an Rechenleistung und Performance anzupassen. BoFiT Optimierung kann mit BoFiT Prognose und ITA in nur einer Installation kombiniert werden.

BoFiT 7.4 Neue Funktionen

BoFiT 7.4 ist mit den erweiterten Funktionen zur Optimierung und zu den Transparenzmeldungen die perfekte Ergänzung zu ITA 3.0 für die untertägige Portfoliobewirtschaftung. Mehrere Nichtverfügbarkeitsmeldungen können nun gleichzeitig versendet werden und stellen sicher, dass Marktregeln für den Kurzfristhandel eingehalten werden. Die Möglichkeit der Verwendung von mehreren Startlösungen für ein Szenario erhöht die Performanz für komplexe Optimierungsfragestellungen auch bei rollierender Planung.

BoFiT Optimierung 7.4 bietet:

  • Ordnerstruktur für Business Objekte
    • Prozessorientierte Ablage von allen Objekten in einer freien Ordnerstruktur
    • Ordner im Modelbuilder-Explorer können frei benannt und verwaltet werden (ähnlich Windows-Explorer)
    • Zeitreihenstruktur in Konnektoren bleibt unverändert
    • Es können Verknüpfungen auf allen Objekten erstellt werden
    • Optimierungskomponenten für die Sektorenkopplung sind nun in der Standardlizenz enthalten
    • Abgekündigt wurden ältere Komponenten für Fernwärme (FW-Mischknoten und FW-Leitung-E)

Zusätzliche Funktionen von ProCom Data Hub 7.3:

  • Datenbank-Konnektor zum MESAP System
  • Export und Import in MQTT Nachrichten
  • Web-API für Optimierungsergebnisse

Anwendung:

Erhalten Sie mehr Transparenz über Ihre Prozesse durch ein erweitertes Betriebstagebuch und die Möglichkeit, Abläufe mit einem Stichtag zu konfigurieren. Die Funktionen des ProCom Data Hub stehen sowohl für ITA 3.0 als auch für BoFiT 7.4 zur Verfügung.

Discover BoFiT Optimierung


Related products