Volue's intelligente Lösungen für das Stromnetz zeigen neue Wege für Verteilnetzbetreiber auf

Der Betrieb von Stromnetzen wird immer komplexer. Erneuerbare Energien dezentralisieren die Energieerzeugung, das Laden von Elektrofahrzeugen überlastet das lokale Netz, Verbrauchsmuster ändern sich. Felix Dorsemagen, Senior Business Development Manager für Volues Geschäftsbereich Netze, betrachtet einige der Lösungen.

Felix Dorsemagen big

Stromnetze verbinden Menschen und Unternehmen mit dem Leben, wie wir es kennen. Es sind die Verteilnetzbetreiber (VNBs), die das tägliche Funktionieren von Haushalten und Unternehmen unterstützen.

Das ist keine kleine Verantwortung. Die Kosten und Folgen von Stromausfällen für Gesellschaft und Unternehmen sind enorm. Eine hohe Zuverlässigkeit bedeutet, dass Milliarden von Euro eingespart werden.

Da bei der Energieverteilung so viel von der Tradition abhängt, ist es nur natürlich, dass die Verteilnetzbetreiber einen konservativen Standpunkt vertreten.

Aber der Übergang zu einer grünen Energiewirtschaft ist eine radikale Veränderung. Neue Technologien für die Energieverteilung reihen sich neben erneuerbaren Energiequellen ein, um die Traditionen zu verändern.

Als Marktführer in den skandinavischen Ländern unterstützt Volue Verteilnetzbetreiber seit mehr als drei Jahrzehnten bei der Digitalisierung der elektrischen Verteilung. Wir liefern Netzinformationssysteme und entscheidungsunterstützende Systeme zur Dokumentation des Stromnetzes und zur Automatisierung von Prozessen.

Wir sehen, dass Verteilnetzbetreiber von der reaktiven zur proaktiven Netzsteuerung übergehen müssen, um den Übergang zur nachhaltigen Energiewirtschaft erfolgreich zu gestalten. Doch dafür sind Daten- und Softwarelösungen genauso wichtig wie Hardware.

Von der reaktiven zur proaktiven Netzsteuerung

In unserem Heimatmarkt, den skandinavischen Ländern, unterstützen wir VNBs bereits beim Übergang von reaktiven zu proaktiven Stromnetzen.

Vor 30 Jahren haben wir mit einer Software zur digitalen Dokumentation des Netzes begonnen. Später entwickelten wir Systeme und Dienste für die Echtzeitanalyse, Planung und Auslegung der Netzstruktur sowie für die Überwachung und Wartung des Netzes.

Heute prognostizieren und berechnen wir mit Hilfe von KI den Zustand des Netzes. Wir nutzen Sensordaten zur Vorhersage von Kapazitätsproblemen und zeigen an, wie diese durch lokale Flexibilität, z. B. durch den Einsatz von Batterien, oder durch Änderung von Verbrauchs- oder Produktionsmustern gelöst werden können, um nicht nur Ausfälle, sondern auch hohe Investitionen in das Netz zu vermeiden.

Um eine kostengünstigere und zuverlässigere Verteilung zu unterstützen, ist auch die Entwicklung von Lösungen für die stabile Speicherung von erneuerbaren Energien von großer Bedeutung.

Im Übergang zur grünen Energiewirtschaft lernen VNBs, wie man Energie speichert, wenn sich dafür irgendwo im Netz eine Möglichkeit bietet. Dies wird mit der Einführung volatiler, aber dringend benötigter erneuerbarer Energiequellen noch häufiger geschehen. ADMS (Advanced Distribution Management Systems) können den Verteilnetzbetreibern helfen, solche Situationen zu bewältigen.

V2Gs (Vehicle-to-Grid) sind in der Lage, in das Netz einzuspeisen, und stellen für VNBs eine fantastische Option dar, da sie Flexibilität bieten und dazu beitragen können, den Bedarf an Netzinvestitionen zu verringern.

Eine solche Option könnte den Verteilnetzbetreibern helfen, Zeit und Geld zu sparen und sich positiv auf ihre Reputation auswirken. Wenn die Flexibilität des Marktes verbessert werden kann, sind Privathaushalte darüber hinaus in der Lage, überschüssige Energie aus ihren Anlagen - Autobatterien, Solaranlagen, etc. - zu verkaufen. Komponenten wie PV und Wärmepumpen bieten hier mehr Flexibilität. Die Möglichkeiten sind zahlreich und spannend.

Smart homes

Während sich die Aufmerksamkeit der Welt auf die dringenden Umweltprobleme richtet, werden - auch von Volue - wirksame Lösungen entwickelt, um die Verbraucher in die Energieverteilung einzubeziehen, nach dem Vorbild von Ländern wie dem Vereinigten Königreich. Dadurch wird der Konsument gleichzeitig zum Produzenten, zum „Prosumer“. Die Verbraucher werden sich am Laden und der gemeinsamen Nutzung einer Vielzahl lokaler Batterien beteiligen und für ihren Beitrag zum Stromnetz finanziell belohnt werden.

Aber Veränderungen passieren nicht über Nacht. Sie beginnen mit kleinen Schritten. Aus diesem Grund integrieren wir bei der Zusammenarbeit mit VNB unsere Technologie über Schnittstellen, die die VNB bereits verwenden oder die standardisiert sind. Unsere bewährte, datengetriebene Technologie ist intuitiv und einfach zu bedienen. Sie sichert die Energieverteilung bei Störungen, Überlastung oder Ausfällen, spart aber auch Geld.

Wir integrieren bei der Zusammenarbeit mit VNBs unsere Technologie über Schnittstellen, die die VNB bereits verwenden oder die standardisiert sind.

Felix Dorsemagen Senior Business Development Manager, Stromnetz

Der Weg in die Zukunft für VNB

Tradition nimmt immer noch einen großen Platz in der Arbeitsweise von VNB ein. Aber letztlich könnten sie mehr Geld verlieren als verdienen, wenn sie ihre Systeme nicht modernisieren. Darüber hinaus werden die Gemeinschaften, die von diesen VNBs versorgt werden, negativ betroffen sein.

Die Bemühungen um eine erfolgreiche Verteilung und Speicherung von erneuerbaren Energien haben bereits begonnen. Im Übergang zu einer nachhaltigen Energiewirtschaft wird von den VNBs erwartet, dass sie die Versorgungssicherheit, die Effizienz und die Kundenzufriedenheit gewährleisten; sowie die IT-Security selbst, indem sie verhindern, dass Hacker den Betrieb beeinträchtigen.

Die gute Nachricht ist, dass VNB die Zukunft nicht fürchten müssen. Alles, was sie brauchen, ist das richtige Portfolio an Softwarelösungen.

Über Felix Dorsemagen

Seit neun Jahre stellt Felix Dorsemagen Lösungen für VNBs in Deutschland bereit und unterstützt nun Versorgungsunternehmen bei der Bewältigung der Energiewende durch die Integration von Volue-Systemen und -Diensten.

Er ist verantwortlich für die Unterstützung der VNB in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie für die Entwicklung neuer Ressourcen und Lösungen für Europa.

Wenn Sie mehr über die einzigartige Kombination aus IT-Kompetenz und Fachwissen von Volue erfahren möchten, kontaktieren Sie uns.

Interview and editing by Theodora Broyd.

Share

Questions regarding this subject?

Adobe Stock 206144066

Proactive Grid Control: Why Grid Operators Need To Focus On Data and Software

The energy industry is facing a drastic change. To transition successfully, it needs to shift from reactive to proactive grid control. For this, data and software solutions are as important as hardware, writes Jens Dalsgaard, Principal Product Owner at Volue.

Weiterlesen